Zeigt her eure Zähne

Heute mal ein Formenkunde-Post aus dem Museum. Mit meinen Lieblingskolleginnen  habe ich eine Kollegin am Zoologischen Museum Kiel besucht und eine kleine Führung genossen. Besonders faszinierend fand ich die Ausstellung «auf den Zahn gefühlt». Hier darf man die Exponate sogar anfassen! Und das hat einen bestimmten Grund: die Ausstellung ist auf die Bedürfnisse Blinder und Sehbehinderter abgestimmt. Die Beschriftungen sind nicht nur groß, sie werden auch in #brailleschrift angeboten und sind außerdem mit Audio-Files verknüpft. Ist das nicht mega?!

Wusstet ihr eigentlich, dass ihr nie das ganze Museum seht? In den Sammlungen der Museen wird noch so mancher Schatz gehütet, den man aus Platz- oder anderen Gründen nicht ausstellen kann. Danke Nena, für diese Einblicke! Schön, dass ich dich nun neben Instagram auch persönlich kennenlernen durfte!

Übrigens: Falls ihr euch wundert, was die Haihaut in einer Zahnausstellung sucht. Das hat schon seine Richtigkeit, denn unsere Zähne sind entwicklungsgeschichtlich mit den Haischuppen verwandt. Spannend, was man nicht alles entdeckt, wenn man nur genau hin schaut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: