Warum treffen WissenschaftlerInnen sich auf Konferenzen?

Zwei (oder meistens mehr) Tage vollgepackt mit Präsentationen, Diskussionen und Austausch sind sehr anstrengend und kosten Zeit und Geld. Wo liegt der Sinn solcher Konferenzen?

In meinen Augen sind Konferenzen eine sehr gute Möglichkeit, Projekte, Ideen und Ergebnisse zu präsentieren, Informationen zu streuen, aber auch um neue Informationen zu erhalten und den eigenen Horizont zu erweitern. Aber sie sind auch eine Möglichkeit, Ideen an ExpertInnen zu testen und die eigene Forschung weiterzuentwickeln. Hier kann die Community als Ideengeber aber auch schon in frühen Projektphasen als Korrektiv und der Qualitätssicherung dienen.

Auch wenn Phasen unserer Arbeit alleine am Schreibtisch stattfinden – Wissenschaft ist ein soziales Unterfangen und die intersubjektive Nachvollziehbarkeit (Objektivität) ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Daher ist der Austausch in der Wissenschaft essentiell.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: